Spinner AG - Automation

Automation

Prozesse standardisiert oder individuell effizienter gestalten

Jede Dreh- und Fräsmaschine von Spinner lässt sich einfach und kostengünstig automatisieren. Möglich machen dies standardisierte Automationslösungen. Beispielsweise sind automatisierte Roboterzellen für ein breites Anwendungsspektrum verfügbar. Für unsere Drehmaschinen bieten wir zudem diverse Stangenlader an. Ausserdem lassen sich mit Cobots wiederkehrende Arbeitsabläufe flexibel und ergonomisch automatisieren.

Individuelle Automation ist von der einfachen Einzelanlage mit Teilautomation bis hin zum komplexen flexiblen Fertigungssystem oder vollautomatischen Langgutlager realisierbar. Automatisierte Strecken mit Dreh- und Fräsmaschinen von Spinner werden von der Spinner automation GmbH umgesetzt. Bei Systemen mit Cobots und Sonderlösungen arbeiten wir auch mit der Roth Technik GmbH zusammen. Für die Automation von umfangreichen Sägeprojekten ist die Friedrich Remmert GmbH unser Kooperationspartner. Wie sich Automation für Ihren Produktionsprozess lohnt, wird im Vorfeld jeder Umsetzung kalkuliert.


Kollaborative Roboter sind eine Schlüsseltechnologie

Beispielsweise als ergonomische Hilfe zum Be- und Entladen unserer Dreh- und Fräsmaschinen
  • Die Roth Technik GmbH ist Integrator von Automationslösungen:
    • Automation mit kollaborierenden Robotern
    • Klassische Automation mit und ohne Roboter
    • Passend zu unseren CNC-Präzisionsmaschinen
    • Angepasst auf Ihre individuellen Anforderungen
    • Von Teilautomation bis hin zu schlüsselfertigen Lösungen
    • Auch für Vor- und Nachbearbeitungsprozesse
  • Die durchschnittliche Amortisationszeit beträgt etwa ein halbes Jahr
  • Die einfache Programmierung ist in wenigen Stunden erlernbar
  • Schnelle Anpassung an rasch wechselnde Aufgaben und Anforderungen
  • Keine aufwändige zusätzliche Sicherheitstechnik, wie Schutzzäune
  • EasyRobotics: ProFeeder Table, ProFeeder Light, ProFeeder und ProFeeder Q, ProFeeder Compact, ProFeeder X, die mobilen Systeme ER5 und ER200 sowie die Palettenstationen EasyPalletizer und ER1000
  • Greifer- und Sensorsysteme von OnRobot
  • Cobots, Software und Zubehör von Universal Robots
  • Konstruktion von Sondergreifern, EOAT (End of Arm tooling)
  • Klassische Roboterbeladung
  • Schienensysteme (Rails) für Roboter
  • RoboRacks für mannlose Bestückung ab Werkstückpaletten
  • Pick by Light- und Put to Light-Systeme
Infomaterial anfordern zum Angebot im Showroom

Unsere Partnerschaft mit Roth Technik

Damit wir Ihnen ein noch breiteres Spektrum an Automationslösungen für unsere CNC-Präzisionsmaschinen anbieten können, arbeiten wir unter anderem mit der Roth Technik GmbH aus dem etwa 50 km entfernten Sulgen im Kanton Thurgau zusammen.

Die 2014 vom Inhaber Markus Roth gegründete Firma, setzt Ideen flexibel in Sondermaschinen, Anlagen, Prototypen und vielseitigen Automationssystemen um. Neben roboterloser und klassischer robotergestützten Automation, werden vom Team bei Roth Technik unterschiedlichste Projekte mit kollaborativer Robotik realisiert. Die sogenannten Cobots sind im Gegensatz zu konventionellen Robotern in Kraft und Leistung eingeschränkt, sodass sie für den Menschen ungefährlich sind und ihn bei der Arbeit unterstützen.

Unsere erstes gemeinsames Projekt

Das erste gemeinsam mit Roth Technik umgesetzte Projekt ist die Bestückung des Hochleistungs-Universalbearbeitungszentrums VC750-XL von Spinner mit Cobot. Es dient als Blaupause und kann ebenfalls für unsere anderen Fräs- und Drehmaschinenmodelle eingesetzt werden. Das Gesamtsystem, in diesem Fall der ProFeeder Light von EasyRobotics, wird von Roth Technik in Soft- und Hardware auf den individuellen Prozess hin abgestimmt. Dann funktioniert es so einfach wie eine extra Hand.

Das System basiert auf mehreren Komponenten von Automationsherstellern aus Dänemark. Der 2005 gegründete Pionier Universal Robots A/S, von dem der Cobot UR 10e stammt, gehört heute zu den Weltmarktführern seiner Branche und ist mehrfach für seine Innovationskraft ausgezeichnet. Der intelligente Greifer RG6-V2 für sicheres und universelles Teilehandling mit einem weiten Greifhub bis 150 mm für Teile bis 6 kg stammt von OnRobot A/S, die sich auf moderne Greif- und Spannsysteme für eine breite Palette an Robotern und Anwendungen spezialisiert haben. Die Kombination des Cobots mit der Teileablage sowie die softwareseitige Anbindung für Palettierung und Bestückung von CNC-Maschinen ist durch die EasyRobotics ApS ausgeführt und enthält, beispielsweise als ProFeeder Light, alle benötigten Systemkomponenten.

Auch für Ihre Anforderungen geeignet

Durch aufeinander abgestimmte und ineinander integrierte Soft- und Hardware ist der gesamte Prozess des Be- und Entladens kinderleicht über ein spezielles mobiles Tablet als Steuerungseinheit zu bedienen. Der von Roth Technik angepasste ProFeeder Light bestückt die Werkzeugmaschine auf sehr ergonomische Weise. Wo die Beschickung von Werkzeugmaschinen noch manuell und nicht klassisch automatisiert durchgeführt wird, ist die Zuhilfenahme von kollaborierenden Robotern eine der Schlüsseltechnologien für modernes und effizientes Arbeiten.

Wir beraten Sie gern zu den vielen unterschiedlichen Möglichkeiten der Automation in konventioneller oder kollaborativer Ausführung.



Robobox – Fertigen mit optimierten RüstzeitenNeu

Die wirtschaftliche Automationslösung für alle CNC-Präzisionsmaschinen von Spinner
  • Roboterzelle mit flexibler Werkstückbevorratung im Schubladensystem
  • Passend zu allen Dreh- und Fräsmaschinen von Spinner
  • Schnelles Werkstückhandling mit Roboter von Fanuc
  • Kompakte Abmessungen und gute Zugänglichkeit
  • Elektronischer Schutzbereich mit Radarsensor
  • Rückseitig während des Betriebs beladbar
  • Teile bis 250 × 150 × 150 mm bei kleinen bis mittleren Losgrössen
  • Die automatisierte CNC-Maschine ist weiterhin mit Einzelteilen rüstbar
  • Als kostengünstige Standardlösung zu Neumaschinen mit Gesamt-CE
  • Individuell konfigurierbar, z.B. zum Nachrüsten an vorhandenen Anlagen
Infomaterial anfordern Unverbindiches Angebot anfordern

Kleine bis mittlere Losgrössen lassen sich mit der Robobox wirtschaftlich in Serie fertigen. Dafür gibt es eine besonders kostengünstige Standardvariante sowie eine individuell zugeschnittene Version der Robobox mit vielen Konfigurationsmöglichkeiten.

Die preiswerte Standardlösung für 24/7-Produktion

Die Standard-Robobox ist für schnelles und präzises Werkstückhandling mit dem Fanuc-Roboter M-10iD/12 ausgestattet. Mit seiner Tragfähigkeit von 12 kg lädt er, mittels parallelem Doppel- oder zentrischem Einfach- oder auch Doppelgreifer, die Teile aus dem Schubladensystem mit 5 Einschüben. Drei der Schubladen bieten 150 mm, die anderen beiden 250 mm Platz nach oben. Zur Vereinzelung der Werkstücke gibt es für die Einschübe drei Rastergitter mit unterschiedlichen Aufteilungen. Insgesamt fasst die Robobox bis zu 225 Teile. Je nach Komplexität der Bearbeitung reicht die Teilekapazität für die gesamte Schicht. Aber auch während des laufenden Betriebs ist das Nachladen von neuem Material ohne Unterbrechung durch die in zwei Richtungen ausziehbaren Schubladen möglich. Nach vorn herausgezogen, werden die Werkstücke vom Roboter be- und entladen. Über den Auszug nach hinten entnimmt der Bediener die fertigen Teile und legt Rohlinge nach. Dies ermöglicht eine 24/7-Produktion mit minimalsten Rüst- und Stillstandzeiten. Für grössere Bauteile stehen Rastergitter für 24 Teile bis 100 × 100 mm und für 12 Teile bis 150 × 150 mm zur Verfügung. Die Auftragsverwaltung wird komfortabel über das bedienerfreundliche grafische Eingabemenü am Display der Robobox vorgenommen, das auch die Parametrisierung der Maschine erlaubt und Auskunft über den aktuellen Jobstatus gibt.

Leicht an individuelle Bedürfnisse anzupassen

Die ebenfalls standardisierte, aber ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse anpassbare Variante der Robobox, bietet optional einen Roboter mit 35 kg Maximallast und zusätzliche Greiferlösungen. Ausserden sind die Höhe der Einschübe sowie die Einteilung der Raster-Inlays wählbar. Besonders attraktiv für flexibel arbeitende Werkstätten, die auch Losgrössen ab Stückzahl «Eins» anbieten, ist die Option, entweder einzelne Einschübe oder jedes einzelne Nest im Rastergitter mit einem individuellen Auftrag zu belegen. Abgerundet wird die individuelle Robobox mit wählbaren Nebenprozessen wie Abblasen, Messen oder Wenden zur Allseitenbearbeitung. Auch weitere Sonderwünsche sind realisierbar.

Praktisches Sicherheitskonzept steigert den flexiblen Einsatz

Die CNC-Maschine ist auch mit angeschlossener Robobox weiterhin gut zugänglich. Schutzumhausungen werden dank des Radarsensors nicht benötigt. Nähert sich dem elektronisch gesicherten Schutzbereich eine Person, reduziert der Roboter zuverlässig seine Arbeitsgeschwindigkeit bis zum Halt. Die mit der Robobox automatiserte Werkzeugmaschine kann jederzeit für gewöhnliche Einzelteilefertigung mit manueller Bestückung zwischengenutzt werden.

Für alle Werkzeugmaschinen von Spinner

Damit die Robobox an allen Spinner CNC-Maschinen betrieben werden kann, gibt es eine nach links und eine nach rechts aufgebaute Ausführung. So ist die Roboterzelle sowohl für Dreh- als auch für Fräsmaschinen von Spinner geeignet. Voraussetzungen sind lediglich eine Unirob-Schnittstelle, Türautomatik oder Roboterklappe und bei Fräsmaschinen eine pneumatische oder hydraulische Betätigung der Spannmittel sowie bei 5-Achs-Bearbeitungszentren die Drehdurchführung im Tisch.

Werden neue Werkzeugmaschinen von Spinner gleich zusammen mit der Robobox in der Standardausführung ausgestattet, erhalten sie die CE-Kennzeichnung als Gesamtanlage. Die individuell zugeschnittene Variante der Robobox lässt sich sowohl an neue als auch an bereits vorhandene Werkzeugmaschinen anschliessen. Eine bereits ohne Automation verwendete CNC-Werkzeugmaschine von Spinner lässt sich meist unproblematisch für den Betrieb mit der Robobox nachrüsten. Wir beraten Sie gerne zu einer Aufrüstung für die Serienfertigung und zur Effienz dieser Automation.



Flexibel und nachrüstbar – Unsere universelle Roboterzelle

Für die zeitsparende Fertigung verschiedener Werkstückgrössen ohne Umrüsten
  • Die universelle Lösung für Automation auch in kleinen Serien
  • Passend zu Universaldrehmaschinen der Baureihe TC
  • Komplettlösung von Spinner automation
  • Einfach im Aufbau
  • Kompakte Abmessungen
  • Überbrückt Pausen sowie Schichtwechsel
  • Ermöglicht kontinuierliche stabile Produktionsprozesse
  • Gute Zugänglichkeit mit offenem Zugang und elektronischem Schutzbereich
  • Separater Beladebereich für Paletten während des Betriebs
  • Einfach programmierbar mit 2-fach Palettenwechsler
  • Maschine ist für Einzelteile jederzeit auch manuell betreibbar
Infomaterial anfordern Individuelles Angebot anfordern

Für die leistungsstarke Universaldrehmaschine TC400 bieten wir Ihnen unserere neueste Automationslösung an. Die Universalroboterzelle ist durch einfache Anpassung vor Ort auch an anderen Dreh- und Fräsmaschinen von Spinner nachrüstbar.

Im Fokus der Entwicklung unserer universellen Roboterzelle stand die grösstmögliche Flexibilität. Der wendige Roboter Fanuc M-10iA/12 mit Doppelgreifer bewegt Werkstücke von bis zu 4 kg sehr schnell. Für Teile bis 8 kg kann auch ein Fanuc M-20iA eingesetzt werden. Die universellen Greiferbacken der Roboter sind ohne Wechselteile schnell auf unterschiedliche Werkstückdurchmesser einstellbar.

Bevorratet werden die Werkstücke in zwei Paletten auf einem Wendetisch, der die gleichzeitige Neubestückung der zweiten Seite bei laufendem Betrieb ermöglicht. Die Paletten sind angewinkelt auf dem Rundtisch aufgebaut. Dadurch können in derselben Palette Teile von 1 bis 35 mm Durchmesser aufgenommen werden. Es kann also ohne Umrüsten zwischen unterschiedlichen Teiledurchmessern gewechselt werden. Bei grösseren Werkstücken kommt der Palettentyp 35-70 mm oder 70-100 mm zum Einsatz. Die Paletten bieten ausserdem eine einfache Anpassungsmöglichkeit für verschiedene Werkstücklängen.

Der Werkstückwechsel erfolgt durch die Maschinentür mittels ebenfalls nachrüstbarer Türautomatik. Der Roboterbereich ist dafür mit einer Schutzumhausung abgesichert. Für freien Zugang bei manueller Beladung kann diese jedoch zur Seite geschwenkt werden. Wählbar ist auch eine Ausführung ohne Schutzumhausung für permanent freien Zugang. Ein spezielles Laser-Scan-System überwacht dabei den Bereich vor der Maschine. Bei Annäherung einer Person wird der Roboter in seiner Geschwindigkeit gedrosselt oder gestoppt.

Die Automation mit der neuen universellen Roboterzelle ermöglicht eine flexible, zeitsparende und damit wirtschaftliche Produktion von kleinen bis mittleren Losgrössen. Dabei bleibt das Dreh- oder Fräszentrum mit gewohntem Funktionsumfang erhalten und ist unkompliziert bei Bedarf auch mit manuellem Teilehandling einsetzbar.



Der schnelle Servoload

Kurzstangenmagazine für die Serienproduktion ab Stange
  • CNC-Servoachse für ruckfreien Nachschub
  • Für Materiallängen bis 1200 oder 1500 mm
  • Für Stangendurchmesser bis 80 oder 110 mm
Infomaterial anfordern Individuelles Angebot anfordern

Der Stangenlader Servoload von Spinner hat mit mehr als 200 laufenden Systemen bewiesen, dass das Zusammenspiel mit allen unseren Drehmaschinen perfekt funktioniert. Verantwortlich dafür ist die optimale mechanische und elektrische Abstimmung von Maschine und Ladeeinheit.


Technische Daten

Servo 80-1200 Servo 80-1500 Servo 110-1500
Max. Materiallänge 1200 mm 1500 mm 1500 mm
Max. Materialdurchmesser ⌀ 6 - 80 mm ⌀ 6 - 80 mm ⌀ 8 - 110 mm

Erfahren Sie mehr über das interne Handlingsystem für die U-Baureihe in den PDF-Dokumenten der Spinner automation GmbH.

Internes Teilehandling ab Palette für die U-SerieNeu

Fürs Fräsen in Serie ist für die drei- bis fünfachsigen Universalbearbeitungszentren U-630 und U-1530 ein platzsparendes standardisiertes internes Teilehandlingsystem verfügbar.

Das System für einzelne oder gestapelten Paletten ist auch nachträglich an Maschinen der U-Serie installierbar und für Teile bis zu einer Baugrösse von 400 × 300 mm ausgelegt.

Verschiedene Greifervarianten sind je nach Werkstückanforderung konfigurierbar. Die Greiferaufnahme ist entweder als Werkzeug im bestehenden Magazin untergebracht oder für kürzeste Wechselzeiten neben der Spindel ausgeführt. Die Werkstückbevorratung auf Palette ist bis zum Gesamtgewicht von 20 kg und einer Höhe bis 95 mm konzipiert. Das System erweitert die Aufstellfläche des Bearbeitungszentrums nur geringfüg zur Seite. Dort findet über eine Tür die Beschickung mit einer einzelnen Palette oder mit mehreren Paletten über ein Palettenstapelsystem für Roh- und Fertigteile statt. Optionen wie Kameraerkennung oder SPC-Werkstückausschleusung sind ausserdem erhältlich.

Mehr zur U-Serie Individuelles Angebot anfordern

Spinner automation - Alles aus einer Hand

Kosten senken, Zeit sparen, Qualität verbessern. Viele Gründe sprechen heute für die Automatisierung einer Produktionsanlage.

Die Möglichkeiten in der Umsetzung sind ebenso vielfältig wie die Vorgaben und Wünsche unserer Kunden. Damit diese individuellen Anforderungen zielgerichtet und optimal erfüllt werden, braucht es Spezialisten. Für alle automatisierten Prozesse im Zusammenspiel mit unseren CNC-Präzisionsmaschinen bietet Spinner automation eine zuverlässige und kosteneffiziente Lösung.

Erfahren Sie mehr dazu in der Unternehmensbroschüre der Spinner automation GmbH.

PDF herunterladen

!

Efficiency-System von Spinner - Spart Energie und Kosten

Wussten Sie, dass Sie mit allen Maschinenmodellen von Spinner Energie einsparen können. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, es reduziert auch Ihre Kosten und schont so Ihr Budget.

Durch eine von Spinner implementierte Maske kann die automatische Abschaltung der Maschine mittels selbstauslösendem Hauptschalter durch den Bediener bestimmt werden. Er kann die Zeit der automatischen Abschaltung nach Programmende oder nach einer Störung frei wählen.

Besonders sinnvoll ist die Energieeinsparung für den Betrieb in Spät- und Geisterschichten. Hier kann die Abschaltung nach Fertigungslos-Ende direkt aus dem CNC-Programm erfolgen. Programmiert wird diese einfach per M-Funktion


Spinner AG - Amada PCSAW430AX mit Amasort Entladesystem

Video

Automation für Sägemaschinen

Fast alle Sägeanlagen von Amada erbringen Leistungen welche bei konventioneller Be- und Entladungen oft nicht mehr voll ausgeschöpft werden können. Wir bieten daher für jeden Anwendungsfall, von der einzelnen Maschine bis hin zum komplett automatisierten Langgutlager, die optimale Automatisierungslösung. Bereits mit einem Pendelrollgang kann die Auslastung einer Sägeanlage signifikant gesteigert werden. Durch Integration zusätzlicher Anarbeitungs- und Prüfstationen inklusive Robotikkomponenten lassen sich voll automatisierte Fertigungszellen realisieren.